Reiseführer Český Krumlov - auch für Gehbehinderte - Trasse Latrán - topimage

Reiseführer - auch für Gehbehinderte


.. Vorangehend Anfang .. Nächste

Trasse Latrán

Trasse Latrán (Budweiser Tor, Latrán-Gasse, Post, Pivovarská-Gasse, Hotel U města Vídně, Gässchen Klášter - Pivovarská, Verbindungsgang, Rotes Tor ins Schloss, Klášterní-Gässchen, Kloster der Kreuzherren, Gasse Nové Město - Sackgasse, Na Fortně (An der Pforte) - Schwemme – Durchgang zur Latrán-Gasse, ehemalige Kirche St. Jodokus, Schlossstiege, Lazebnický-Brücke, Parkán-, Masná- und Dlouhá-Gasse, Radniční-Gasse, Stadtplatz Nám. Svornosti)

Schlossturm mit der Kleinen Burg in Český Krumlov, Foto: Lubor Mrázek Den nördlichen Eingang in die Stadt stellt das Budweiser Tor dar, das einzige erhaltene von ursprünglich neun Stadttoren, außer der Durchfahrt gibt es in einem Teil einen Durchgang für Fußgänger sowie Rollstuhlfahrer.

Vor dem Tor gibt es eine Brücke über die Chvalšinská-Straße, rechts eine steile Abfahrt in den Hirschgarten (Jelení zahrada), hinter ihr eine Brücke über den Bach Polečnice (hier fehlen Rampen zu Gehsteigen, aber die Bordkanten sind stellenweise niedrig, kleine Pflastersteine).

Hinter dem Budweiser Tor fängt die Latrán-Gasse an (große unebene Pflastersteine, es ist günstig den linken Gehsteig zu benutzen, kleinere Pflastersteine, aber an dessen Ende an der Hauptpost fehlt die Rampe), an der Kreuzung um die Ecke gibt es zwei vorbehaltene Parkplätze, hier mündet die Pivovarská-Gasse, bezeichnet als Nové Město (Neustadt), sie führt am Parkplatz Nr.3, der Brauerei, dem Restaurant Eggenberg und Kloster vorbei.

Hinter der Kreuzung fängt die Fußgängerzone an (siehe oben), links an einem kleinen Platz steht das Hotel U města Vídně (Eingang Rampe, Interieur und WC rollstuhlgerecht).

Krátké zastavení nad mapou v Klášterní ulici in Český Krumlov, Foto: Lubor Mrázek Hier bildet die Latrán-Gasse eine Doppelkurve, ein Stückchen hinter ihr ist die Klášter-Gasse – eine Verbindung mit der Pivovarská-Gasse (sehr unebenes Pflaster) direkt vor dem einzigartigen Schlossverbindungsgang, dessen Bogen sich über die Latrán-Gasse wölbt. Hinter ihm gibt es einen kleinen Platz (zwei vorbehaltene Parkplätze), rechts ist das Rote Tor – die Haupteinfahrt ins Schloss.

(Auf dem 1. Schlosshof sind zwei vorbehaltene Parkplätze, wohin man mit dem Auto auch trotz Einfahrtverbot fahren kann, falls wir ins Schloss wollen).

Neben dem Roten Tor gibt es die ehemalige Neue Apotheke, gegenüber ihr ist das schmale, sehr unebene Klášterní-Gässchen, das zum Tor des Klosters der Kreuzherren mit dem roten Stern führt, hinter ihm ist das Klosterareal (Wege sehr unebene Pflastersteine).

Vor dem Tor des Klostergartens biegt das krumme Formanská-Gässchen (sehr unebenes Pflaster), das in die Gasse Nové Město (Neustadt) mündet, nach rechts unten ab – links am Klostergarten vorbei zum geschlossenen Tor der Brauerei Eggenberg, rechts zur Latrán-Gasse.

Setzen wir von der Klášterní-Gasse durch die Latrán-Gasse hinunter fort (Hang, unebenes Pflaster), können wir nach links in die Gasse Nové Město abbiegen und gleich rechts durch eine Durchfahrt zum Platz Na Fortně (An der Pforte) und durch das Tor zur Schwemme – Kai gelangen, von wo wir die Vltava stromabwärts bis zum Parkplatz Nr.3 (Feldweg) zurückkommen können, vor dem Tor zur Schwemme rechts können wir durch eine Durchfahrt wieder zur Latrán-Gasse kommen.

International Art Studio – Besichtigung des Ateliers Na Fortně in Český Krumlov, Foto: Lubor Mrázek

Wenn wir die Latrán-Gasse nach links unten fortsetzen, gehen wir am Hof unter dem emporragenden Tor der ehemaligen Kirche St. Jodokus vorbei, gegenüber ihr rechts steigt die Schlossstiege. Die Latrán-Gasse biegt links zu der hölzernen Lazebnický-Brücke (Baderbrücke) ein, woher es einen schönen Blick auf den Fluss, rechts auf das ganze majestätische Schloss mit dem Schlossturm, links auf die Kirche St. Jodokus und den Kai der Parkán-Gasse und die Häuser in der Horní-Gasse gibt.

Die Gasse hinter der Brücke heißt Radniční und führt zum Stadtplatz. In der Nachbarschaft der Brücke rechts steht das Hotel Dvořák, (Eingang +1 Stufe, Interieur und WC rollstuhlgerecht, Fahrstuhl). Links die lange Parkán-Gasse (sehr unebenes Pflaster), hier gibt es mehrere Restaurants mit Terrassen am Flussufer, die stilgerechte Schenke U dwau Maryí, keines von den Restaurants ist rollstuhlgerecht. Durch die Parkán-Gasse kann man bis unter die Brücke in der Horní-Gasse ins Mäuseloch (+7 Stufen) und zum Bootsverleih kommen.

Diskussion vor dem Kloster der Kreuzherren in Český Krumlov, Foto: Lubor Mrázek

Gegenüber der Parkán-Gasse, rechts hinter dem Hotel Dvořák ist es möglich über einen Brückensteg auf die Insel (Ostrov) zu kommen, eine weitere Kreuzung näher zum Stadtplatz bildet links die Masná-Gasse mit einem sehr unebenen Pflaster, die nach einer Kurve sehr steil steigt (Assistenz nötig), rechts die Dlouhá-Gasse mit der stilgerechten Gaststätte Cikánská jizba (Zigeunerstube, Erdgeschoss steile Rampe) und mehreren Galerien (Erdgeschoss), fast am Stadtplatz links ist ein paralleler Laubengang am Rathaus (3x +4 Stufen), rechts biegt die Panská-Gasse ab, hier mündet die Radniční-Gasse in den Stadtplatz Náměstí Svornosti (in diesem Teil des Stadtplatzes neues Pflaster).


.. Vorangehend Anfang .. Nächste

Inhalt des Reiseführers Český Krumlov - auch für Gehbehinderte :

Weitere Informationen :